Vor einiger Zeit habe ich (Kathi) an einem Schreib-Wettbewerb teilgenommen, in dem es darum ging einen Appell zu verfassen. Ein Appell ist per Definition eine auffordernde, aufrüttelnde Mahnung.

Nichts lag für mich näher, als einen Appell an euch, an uns zu richten, an all die Mütter da draußen. Mein Text wurde öffentlich ausgehängt, diskutiert und hat hoffentlich die Aufmerksamkeit auf dieses Thema gelenkt.

In diesem Sinne – lass dich aufrütteln:

Mütter! Werdet egoistisch!

Mütter! Werdet euch eures Wertes bewusst!

Mütter! Lasst euch nicht ausbeuten!

Mütter! Übernehmt Verantwortung für euer Wohlergehen!

Mütter! Sagt, was ihr wollt und sorgt dafür dass ihr es bekommt!

Mütter! Ihr seid der Dreh- und Angelpunkt unserer Gesellschaft.

Ohne euch keine Kinder, ohne euch keine funktionierende Familie, ohne euch keine Gesellschaft.

Ihr leistet so viel. Ihr seid die einfühlsame Mutter, die liebende Ehefrau, die taffe Geschäftsfrau, die fleißige Köchin, die effiziente Organisatorin. Euer Kopf ist voll mit Terminen eurer Kinder, mit To Do’s für eure Familie, mit Organisation, Haushalt, Job und Mann.

Mütter! Werdet euch des Wertes bewusst, den ihr für eure Familie und die Gesellschaft habt!

Ihr braucht dafür mehr als nur ein bisschen Kraft. Werdet euch bewusst, dass das absolut Wichtigste ist, dass es euch gut geht. NUR solange ihr gesund seid, könnt ihr diesen Job, der jeden Tag 24 Stunden einnimmt, erfüllen.

Mütter, übernehmt Verantwortung für euer Wohlergehen! 

Macht Pausen! Tut euch etwas Gutes! Nehmt euch etwas von dem zurück, was ihr tagtäglich gebt! Sagt was ihr braucht und nehmt es euch!

Fordert ein, dass eure Arbeit honoriert wird! Erhebt euch und seid stolz darauf, Mutter zu sein!

Seid euren Kindern ein Vorbild!

Gebt nicht klein bei und werdet egoistisch, für eure Familie und für die Gesellschaft!