Bist du auch Mutter und brauchst Du auch dringend eine Auszeit?

Bist du im Stress, erschöpft, gerädert?

Da habe ich einen Tipp für dich 🙂

Ich weiß: Manchmal frisst uns der Alltag einfach auf. Besorgungen, Erledigungen, Termine, Gespräche, To-Do-Listen. Der Stress ist vorprogrammiert und das Hamsterrad läuft und läuft und wir verlieren uns geradezu darin.

Was hilft?

Ausbrechen. Zumindest mir geht es so, dass ich ab und an einfach aus diesem Alltag raus muss und eine Auszeit ganz woanders brauche. Aber: ich habe zwei Kinder. Was also tun?

Mein Tipp: Mach das was ich mit meiner Tochter gemacht habe: Ein Auszeit bei einem gemeinsamen Yoga-Wochenende für Mama und Tochter bei Yoga Vidya.

Hier Genaueres:

Wir brachen Freitag mittags zu viert auf Richtung Bad Meinberg. Meine Tochter, eine Freundin mit ihrer Mama und ich.

In Bad Meinberg ist ein großes offenes Ashram von Yoga Vidya. Dort hatten wir für unsere Töchter einen Kinder-Yoga-Kurs gebucht. Wir selbst wollten die offenen Yoga-Stunden besuchen. Zum Essen und zwischen den Yoga-Stunden wollten wir Mama-Tochter-Zeit verbringen.

Unser Zimmer war eher karg mit zwei Stockbetten, was die Mädels natürlich sofort begeisterte (O-Ton: “wir schlafen oben!”). Die Betten mussten wir selbst beziehen und auch das wurde zu einem kleinen Event inklusive Kissenschlacht.

Schließlich gingen wir alle zum Kennenlernen der Kinder-Yoga-Gruppe. Schnell merkte ich, dass die Kursleiter den Umgang mit den Kindern gewohnt waren und liebevoll und interessiert auf sie eingehen konnten. 

Wichtig als Mama, wenn man vorhat sein Kind dort in Betreuung zu lassen. 

Vormittags waren die Mädels also bei ihrem Workshop, der neben Yoga-Übungen (auf spielerische Art) auch aus Spaziergängen im Garten inklusive Elfen-Suche und Spielen im großen Indoor-Spielbereich bestand. 

Wir genossen die Zeit inzwischen beim Prana-Yoga und Räkel-Yoga (sehr zu empfehlen!).

Zum Essen trafen wir uns wieder und bis zum Nachmittag nutzten wir die Zeit im Zimmer für Spielen und Vorlesen. Auf unsere Bitte hin gab es sogar noch eine gemeinsame Yoga-Session mit Eltern und Kind und wir bauten sogar eine menschliche Pyramide.

Abends wurde wieder viel gekuschelt und vorgelesen und unsere Mädels schliefen zufrieden und erschöpft recht schnell ein.

Der zweite Tag lief ähnlich ab, nur das wir am Nachmittag (mit Muskelkater!) wieder abreisten.

Trotz längerer Anfahrt aus Franken hat sich das Wochenende definitiv gelohnt.

Wir waren alle beseelt und entspannt, zum Einen vom Yoga, zum anderen aber auch von der sehr besonderen Zeit in der Mama-Tochter-Konstellation.

Übrigens werde ich nicht von Yoga Vidya bezahlt oder sonst irgendwie gefördert, sondern berichte einfach meine persönlichen Erlebnisse.

Solch eine Erfahrung kann ich jeder Mama empfehlen, denn ich kam nicht nur selbst zur Ruhe, auch meiner Tochter tat es gut, mal ganz woanders zu sein und Zeit nur mit mir zu verbringen. Das kommt im Alltag oftmals zu kurz, ihr Bruder ist nunmal auch dabei 🙂

Mit ihm plane ich übrigens auch ein Wochenende. Mama-Sohn-Auszeit also diesmal!

Sie hat dort ein Yoga-Kartenset mit kindgerechten Übungen und Bildern bekommen, das sie seitdem immer wieder macht. Das ist für mich der beste Beweis, dass das bei ihr einen Nerv getroffen hat. 

Das machen wir definitiv wieder!

Übrigens: wenn du Tipps für ganz akute Stress-Situationen mit deinen Kindern brauchst, schau dir diesen Artikel mit Quick Tipps bei Stress für Mamas an.

Und wenn du tatsächlich die Befürchtung hast, schon kurz vor einem Burnout zu stehen, hör rein in unsere Podcast-Episode „Mama-Burnout – was ist das und warum gibt es das?“.